Pilotprojekt

Arzneimitteltherapiesicherheit ist ein schon seit Jahrzehnten diskutiertes Thema innerhalb der Ärzteschaft.
Wiederholte Versuche, das alleine auf der Ärzteseite zu lösen, haben nie den gewünschten Erfolg gezeigt. Die Expertenkommissionen des BMG, Arzneimittelkommission und Fachgesellschaften haben immer wieder die Kooperation zwischen Apotheken und Ärzten zur Sicherung der medikamentösen Therapie gefordert, um die Nebenwirkungen durch Interaktionen zu senken.

Projektstart in Nordrhein: Vertrag zur Besonderen Versorgung „Digitales interprofessionelles Medikationsmanagement“ zur Erhöhung der Arzneimitteltherapiesicherheit der Patienten

Die GWQ ServicePlus AG, der Hausärzteverband Nordrhein und die Apothekenkooperation Viandar GmbH haben ein Pilotprojekt für Versicherte gemeinsam auf den Weg gebracht. Ab 01.07.2021 startet jetzt die Versorgung und Abrechnung für die bereits eingeschriebenen Hausärzte.
Der Versorgungsvertrag sieht aufbauend auf einer HZV-Teilnahme des Hausarztes die Teilnahme von HZV-Versicherten mit mindestens 5 verschreibungspflichtigen Arzneimitteln vor. Zahlreiche Krankenkassen sind bereits beigetreten (u.a. Novitas BKK, SBK, Mobil Krankenkasse), weitere folgen in Kürze. Mit Medinspector® steht eine Medikationsmanagement-Software zum standardisierten, prozessintegrierten, interprofessionellen Medikationsmanagement zur Verfügung, die Sie als Hausarzt und mit Ihnen kooperierende Apotheken gemeinsam nutzen. Die Gesamtmedikation Ihrer Patienten wird analysiert hinsichtlich Kontraindikation, Indikation, Dosierung, Wechselwirkungen, Nebenwirkungen, Anwendung und Adhärenz mit dem Ziel, arzneimittelinduzierte Probleme deutlich zu reduzieren und damit Therapien erfolgreicher verlaufen zu lassen. Erstmalig erfolgt die Kommunikation zur Erhöhung der Arzneimitteltherapiesicherheit auf einer Plattform, die Hausarzt und kooperierende Apotheken interprofessionell nutzen.
Interessierte können jederzeit teilnehmen und dem Vertrag beitreten.
Nutzen auch Sie die Möglichkeit auf eine attraktive Vergütung für Medikations-Checks, die zusätzlich zur HZV und zur Regelversorgung über der den EBM erfolgt.

Informationen zur Software Medinspector®

Artikel aus der Fachpresse:

06.07.2021Nordrhein: BKK erproben Medikationskotrolle online (aerztezeitung.de)

01.07.2021 Eine pharmazeutische Dienstleistung formiert sich (deutsche-apotheker-zeitung.de) 

01.07.2021 Interview: Medikation digital und interprofessionell – Modellprojekt in Nordrhein liefert ein “Rezept” Für pharmazeutische Dienstleistungen

01.07.2021 Der Sherlock Holmes für mehr Arzneimitteltherapiesicherheit (deutsche-apotheker-zeitung.de)

30.06.2021 Gemeinsame Pressemitteilung (viandar.de)

28.01.2021 Nordrheins Ärzte holen Apotheker ins Boot (aerztezeitung.de)

25.01.2021 GWQ ServicePlus AG und Hausärzteverband Nordrhein e.V.: Digitales Pilotprojekt am Start: mehr Arzneimitteltherapiesicherheit für Patienten (deutsche-apotheker-zeitung.de)

22.01.2021 Mehr Arzneimittelthe­rapiesicherheit durch digitales Pilotprojekt… (aerzteblatt.de)

Weitere Informationen: 

Digitales interprofessionelles Medikationsmanagement

Informationen zum Vertrag

Bei weiteren Fragen wenden Sie sich gerne an:

Frau Anja Dupke
Tel.: 02203 / 5756 – 1271
E-Mail: anja.dupke@hausaerzte-nordrhein.de