Wundmanagement

Das moderne Wundmanagement ist für die hausärztliche Praxis eine tägliche Herausforderung. Schnittstellen wie Krankenhaus und Wundzentren erfordern eine gemeinsame Zielsetzung und eine gemeinsame Sprache. 

 

Unsere Schulungen im Bereich Wundmanagement gliedern sich in 3 Teile auf:

  • Wundmanagement - Teil A: Grundlagenkurs
  • Wundmanagement - Teil B: Vertiefungskurs
  • Wundmanagement - Teil C: praktische Übungen

 

Die Kurse bauen inhaltlich aufeinander auf und können daher nur mit Vorwissen der vorherigen Kurse besucht werden.

Wundmanagement - Teil A

Schulungsinhalte:

  • Funktion und Aufbau der Haut
  • Verletzungen der Haut (Wundarten, Wundheilung)
  • Allgemeine Wundversorgung
  • Verbandsmaterialien

 

zum Schulungskalender

Wundmanagement - Teil B

Nachdem der Teil A Ihnen die Theorie und Grundlagen der Wundversorgung vermittelt hat, lernen Sie in Teil B vertiefend, wie mit bestimmten Wundarten umgegangen wird.

 

Schulungsinhalte:

  • Chronische Wunden
  • Exulzerierende Tumore/Hautmetastasen
  • Kompressionstherapie
  • Besonderheiten der Versorgung der diabetischen Ulcuswunde
  • Umgang mit infizierten Wunden
  • Auswertung von Fallbeispielen in Gruppenarbeit

 

Ziel dieses Vertiefungskurses ist es, Ihre bisherigen Fähigkeiten in der Wundversorgung zu vertiefen und fundiert begründen und anwenden zu können. 

zum Schulungskalender

Wundmanagement - Teil C

Schulungsinhalte:

Der dritte Schulungsteil im Wundmanagement ist ein praktischer Kurs, in dem Sie sich in erster Linie mit Kompressionsverbänden und deren professioneller Anwendung befassen.

Die praktischen Übungen zum Wundmanagement bauen auf den Kursen A + B auf.

 

zum Schulungskalender